FANDOM


„Das ist also Snøborg. Sanfter Schneefall, verschneite Berge... Was für ein wunderschönes Winteridyll!“
Emmy Altava

Snoborg.png

Snøborg

Snøborg ist ein Hauptschauplatz in Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant. Es ist ein verschneites, kleines Dorf auf einem Berg mit heißen Quellen, das sich vermutlich irgendwo im nordischen Raum befindet. Hier beginnt und endet die Reise der Helden.

Geschichte

Vorgeschichte

PL6-006.png

Das Mädchen im Eis

Vor Millionen von Jahren, als die antike Zivilisation Aslant unterging, wurde Aurora in der Höhle an dem Ort, an dem sich nun Snøborg befindet, eingefroren, damit ihr Körper den Verlauf der Äonen problemlos überstehen kann und den Angriff der Vasallen übersteht. Hier wurde nämlich das Heiligtum von Aslant versteckt.

Kurz vor der Handlung wurde die eingefrorene Aurora vom Londoner Archäologen Professor Desmond Locklair entdeckt. Er entschied sich, Professor Layton in einem Brief nach Snøborg zu bitten, um ihm bei der Aufklärung dieses Mysteriums zur Hand zu gehen.

Das Vermächtnis von Aslant

Eisglatte Straße 2.png

In der Stadt

Zu Beginn reisen Layton, Luke und Emmy im Luftschiff Bostonius von London nach Snøborg, um die Eishöhle unter die Lupe zu nehmen. Bevor sie sie erreichen, treffen sie hier auf einige Dorfbewohner und auch auf die Agenten Sperling und Specht von der Organisation Targent.

Nachdem sie Desmond Locklair in der Höhle treffen und Aurora befreien, werden sie jedoch von weiteren Targent-Agenten, die mit ihrem Anführer Leon Bronev nach Snøborg kamen, umstellt. Diese nehmen Aurora mit und fliehen in einem riesigen Kampfflugzeug, weshalb sie von Professor Layton und den anderen im Luftschiff Bostonius verfolgt werden.

Nachdem sie nach einer langen Reise die Aurasteine zum Schlüssel für Aslants Heiligtum gemacht hatten, verfolgten der Professor und seine Begleiter Jean Descole zurück nach Snøborg. Durch das Erwachen des Heiligtums wurde Snøborg wegen Lawinengefahr evakuiert.

Snøborg wird zerstört.png

Der Angriff der Vasallen

Als sich schließlich Aslants Heiligtum erhebt, erscheinen die Vasallen, die die Fahrzeuge von Targent und die Stadt attackieren. Große Teile von Snøborg wurden durch deren Strahlen zerstört, bis sie endlich aufgehalten wurden und zu Boden fielen.

Wie man später sieht, zum Beispiel als Descole in der Bostonius mit Raymond über die Stadt hinwegfliegt, wurde sie auch wieder aufgebaut. Einer der Schneemänner wurde von Ulf, der durch die Wunder Weltweit bekannt wurde, sogar nach Vorbild der Vasallen gestaltet.

Aufbau

Snøborg Karte.png

Karte von Snøborg

Vor der Stadt befindet sich eine Mauer, die durch ein großes Tor zu betreten ist. Davor steht ein kleines Iglu. Durch das Dorf fließt ein Bach.

Durch Snøborg führt ein Weg, an dessen Rand einige Schneemänner stehen, bergauf bis zu einem kleinen Platz mit einem Glockenturm am hinteren Ende des Dorfes. Hinter dem Turm befindet sich ein Platz mit einem kleinen Teich, über den eine Brücke führt.

Von dort aus gelangt man links zu einem kleinen Weg, der über den Bach zu einer eisigen Höhle führt, deren Eingang durch eine dicke Eisschicht versperrt ist. Dort ist es anscheinend kälter als in den anderen Teilen des Dorfes.

Beschreibung im Spiel

„Eine Stadt, die immer von einer glitzernden Schneedecke überzogen ist. Ihre heißen Quellen ziehen viele Besucher an.“

Einwohner

Folgende Personen leben in Snøborg:

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki