FANDOM


Polo ist ein Charakter aus den Layton-Spielen. Er reist zwar viel, ist aber wohl sehr unbeholfen dabei. Man findet ihn in allen Teilen der ersten Trilogie immer an den unlogischsten und finstersten Plätzen, doch er weiß nie, wie er dorthin kam. Seine überraschenden Kurzauftritte stellen einen Running Gag der Serie dar, ähnlich wie bei Schnurrbert. In der zweiten Trilogie der Spiele wird er von Hannah ersetzt.

Persönliches

Polo ist oft verwirrt. Er nutzt verschiedene Sprachen in einem Satz, am häufigsten deutsch (im Original: Englisch) und Französisch. Er hält sich für einen Entdecker, aber er gelangt dennoch nur durch „Zufall“ an Orte, die Professor Layton und Luke erst nach langer Suche entdecken.

Er ist mit Yamada befreundet, der sich wegen Polos Orientierungslosigkeit Sorgen um ihn macht. Ansonsten ist nichts Privates über ihn bekannt.

Geschichte

Der Ruf des Phantoms

Polo kam mit seinem Freund Yamada nach Misthallery, um zusammen den Goldenen Garten zu suchen. Polo ist jedoch gleich nach der Ankunft in Misthallery verschwunden.

Das geheimnisvolle Dorf

Professor Layton und Luke treffen ihn zum ersten Mal in Saint-Mystère, wo er im Kanal auftaucht. Er sagt ihnen, er habe sich auf dem Weg nach Amerika verirrt und meint, er habe den Parkverwalter Sylvain gesehen, nach dem sie suchen, kann sich jedoch nicht mehr an die Richtung erinnern.

Später begegnen sie ihm ein weiteres Mal völlig überraschend im Turm von Saint-Mystère. Danach verlässt er das Dorf.

Die Schatulle der Pandora

In diesem Spiel begegnet man ihm nur einmal, und zwar in der Mine von Folsense. Da er nach Ägypten reisen wollte, denkt er, er würde sich in einer Pyramide befinden. Er bittet Luke und den Professor, ihm zu helfen, einen Gegenstand von ihm zu reparieren, der kaputt gegangen war.

Die ewige Diva

Im Film hat Polo einen kurzen Auftritt im in der Gegenwart angesiedelten Prolog, als er mit einem Fernglas die Tower Bridge in London beobachtet.

Die verlorene Zukunft

Professor Layton, Luke und Flora begegnen ihm im Wald vor Chinatown. Hier stellt er eine mehr oder weniger wichtige Informationsquelle dar, da er erzählt, dass er nach Rom wollte, um unterirdische Kavernen mit antiken Ruinen zu besichtigen. Das Konzept solcher Kavernen dient letztendlich zur Auflösung der Geheimnisse um das London der Zukunft.

Ein weiteres Mal treffen sie ihn im Tunnel unter der Themse, als sie gerade das Zeitlabor verlassen und auf dem Weg zum Restaurant The Thames Arms sind. Dort benötigt er Hilfe mit einer Karte. Er bleibt jedoch nicht dort, denn wie man in den Credits sieht, wurde auch er aus dem falschen London evakuiert.

Manga

Professor Layton und seine lustigen Fälle

In dieser Manga-Reihe kommt er vor, als Layton mit seinen Freunden auf Schatzsuche ist. Er sucht nach Ägypten, taucht jedoch in der Schatztruhe auf. Im weiteren Verlauf seiner Suche gelangt er auf einen verschneiten Berg, wo ihm Haare wachsen, sodass er für den Yeti gehalten wird.

Zitate

Das geheimnisvolle Dorf

  • „Ich bin ein Erforscher del mundo. Momentan mache ich mich mit der hiesigen cultura vertraut.“
  • „Je ne sais pas. En un momento war ich im Abwasserkanal und next thing I know, bin ich plötzlich hier.“

Die Schatulle der Pandora

  • „Da bin ich überfragt, Señor. Un minuto bin ich in Afrika und then bin ich plötzlich hier.“

Die verlorene Zukunft

  • „Ich wünsche euch bonne Chance auf all euren Estrados.“
  • „Che Sfortuna! Ich wollte eigentlich nach Rome reisen, doch irgendwie führt kein Path dorthin...“
  • „Ich explorte die Area et bin irgendwie aquí gelandet. Perdido.“
  • „Da. Auf der Suche after dem great Tunnel, je suis versehentlich on the Gleise geraten.“
  • „Claro está, most meiner travel desastre hätten avoided werden können, wäre mein compass intatto.“
  • „Obwohl cette Mappe hier mir den Weg zeigen kann, j'espère. Hilfe, pleeease?“

Profile

Das geheimnisvolle Dorf

„Polo ist ein verwegener Abenteurer mit dem Orientierungssinn einer umgedrehten Flunder.

Er wollte nach Amerika reisen, landete jedoch hier in Saint-Mystère. Das wahre Geheimnis ist, wieso er mit so wenig Gepäck unterwegs ist.“

Die Schatulle der Pandora

„Polo ist ein wackerer Abenteurer mit dem Orientierungssinn eines kaputten Brummkreisels.

Wie es scheint, ist er diesmal auf dem Weg nach Ägypten in Folsense gelandet. Man trifft ihn an den finstersten Orten an, aber er weiß nie, wie er dorthin kam.“

Die verlorene Zukunft

„Polo, der Mann voller Gegensätze, aber ohne jede Orientierungsgabe! So blind wie furchtlos stürzt er sich in viele waghalsige Abenteuer. Regelmäßig ruiniert er seinen geliebten Kompass und verirrt sich, so präzise seine Karten auch sein mögen.“

Rätsel

Folgende Rätsel kann man bei Polo lösen:

Das geheimnisvolle Dorf

Die Schatulle der Pandora

Die verlorene Zukunft

Wissenswertes

  • In der zweiten Trilogie taucht er nicht mehr auf, in Professor Layton und der Ruf des Phantoms wird er aber von Yamada erwähnt.
  • Immer wenn man ihn antrifft ist er auf dem Weg zu irgendeiner Stadt oder einem Land. Anscheinend hat es ihm Ägypten besonders angetan, denn dort will er sogar zweimal hin.

Name

  • Der deutsche Name spielt auf den italienischen Händler Marco Polo an, dessen Reise nach China berühmt ist.
  • Der englische leitet sich wahrscheinlich von „travel“ (reisen) ab.

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki