Fandom

Professor Layton-Wiki

Misthallery

2.080Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen
Lesenswert.png Dieser Artikel ist ein als lesenswert ausgezeichneter Artikel.

„Ja, Misthallery ist bekannt für seinen dichten Nebel. Man sagt, wenn die Stadt in Nebel gehüllt ist, erscheine sie wie aus einem Märchen.“
Professor Hershel Layton

Misthallery.png

Ankunft in Misthallery

Misthallery ist eine fiktive Stadt und der Hauptschauplatz in Professor Layton und der Ruf des Phantoms. Die Stadt ist bekannt für ihren dichten Nebel, ihre zahlreichen Kanäle und Brücken sowie das „Phantom“ aus der Stadtlegende, welches zur Zeit der Geschehnisse des Spiels immer wieder in der Stadt auftaucht und mehrere Häuser zerstört, obwohl es eigentlich als der Schutzpatron der Stadt gilt. All das Wasser in den Kanälen kommt aus einem einzigen Stausee, dem Barde-See, der sich hinter der Stadt auf einem Hügel befindet, und fließt am Ende in einen großen Fluss, der sich vor der Stadt erstreckt. Überqueren kann man diesen nur über die Seilbrücke vor den Toren Misthallerys, welche der einzige Zugang zur Stadt zu sein scheint, obwohl im Spiel erwähnt wird, dass es vermutlich noch eine weitere Zufahrt für Automobile gibt.

Geschichte

Legende

PL4 Artwork2.jpg

Das „Phantom“ aus der Legende

Die Legende erzählt von einem schattenhaften Wesen, das mit einer Flöte gerufen werden könne und die Stadt in Not beschütze. In einem alten Buch, das Jean Descole seinem Butler, Raymond vorliest, steht die Geschichte folgendermaßen geschrieben:

„In dunklen vergangenen Zeiten fiel eine Räuberbande in ein Dorf ein. In all dem Chaos spielte eine junge Bauerntochter auf ihrer Flöte, um dem Wahn zu entfliehen. Ihre Weise hallte bis zum Himmel und ein gewaltiger Schatten erschien. Sie flehte den Schatten an, die Räuber niederzustrecken, und dieser gehorchte. Das Dorf war gerettet, und der Schatten ward nie wieder gesehen. Doch das Mädchen wusste: Bei Unbill und Gefahr würde der Klang ihrer Flöte den Schatten herbeirufen.“

Außerdem besagt die Legende laut Luke Triton, dass das Phantom, sollte es aus niederen, bösartigen Motiven gerufen werden, erst Misthallery und dann die ganze Welt zerstöre, um ein neues Paradies zu erschaffen.

Die Flöte des Phantoms aus der Legende besitzt nun Arianna Barde, das Mädchen, das unter den meisten Bewohnern von Mistyhallery nur noch als die „Unheilshexe“ bekannt ist.

Vorgeschichte

Rabe.jpg

Der Schwarze Rabe

Früher war Evan Barde der Bürgermeister der Stadt. Als dessen Tochter Arianna Barde todkrank wurde, ließ er die alte Automobilfabrik schließen, da die Abgase ihre Krankheit verschlimmerten. Die Kinder der arbeitslos gewordenen Fabrikarbeiter versuchten von da an, auf dem Marktplatz Geld zu verdienen und dachten sich unter der Leitung von Crow den Schwarzen Raben aus.

Als Evan Barde durch einen Unfall starb, entschied Descole, der nach Misthallery gekommen war, um den Goldenen Garten zu finden, Bardes Tod auszunutzen. Sein Komplize, der Polizeipräsident Levin Jakes, fälschte das Testament, damit Dr. Clark Triton an Bardes ganzen Besitz kam. Um Clark, dessen Kenntnisse in Geologie er benötigte, unter seine Kontrolle zu bekommen, verkleidete er sich als dessen Butler Doland Noble und entführte den echten Doland und Clarks Frau Brenda, kurz nachdem diese die Fassade durchschaut hatte. In der geschlossenen Fabrik stellte er Bergbauroboter und Nebelmaschinen her, um in den Nächten nach dem Garten zu graben. Da Lagunia, ein hochintelligentes Meereswesen aus dem Stausee, den Roboter angriff, sahen die beiden Kämpfenden hinter dem Nebel wie das Phantom aus.

Da die Leute nach Bardes Tod schlecht über dessen Kinder Arianna und Tony Barde sprachen, zogen sie sich auf die Villa Barde zurück. Tony verkleidete sich als Gärtner Seamus, um „Hexenmale“ an die Häuser der Leute zu malen, die Böses über seine Schwester erzählten. So entstanden die Gerüchte über die „Unheilshexe“.

Der Ruf des Phantoms

Descole and layton specter 1.png

Descole stellt sich vor.

Als Professor Layton und Emmy von Luke nach Misthallery geholt werden, machen sie es sich zum Ziel, die Stadt von dem Phantom zu befreien. Während ihres Aufenthalts in der Stadt nehmen sie sich ein Zimmer in einem Hotel in North Ely.

Mit der Zeit können sie alle Mysterien, mit denen sie in Misthallery konfrontiert werden, auflösen. Am Ende kann der Professor den Bewohnern und dem ebenfalls nach Misthallery gekommenen Inspektor Clamp Grosky demonstrieren, worum es sich beim Phantom wirklich handelt und Descole als den Drahtzieher hinter all den Geschehnissen entlarven. Dieser greift daraufhin die Stadt mit seinen Robotern an, kann jedoch mithilfe der Schwarzen Raben, Layton, Emmy, Luke und Lagunia aufgehalten werden.

Außerdem entdeckt der Professor den Goldenen Garten und kommt so zu großer Berühmtheit.

Aufbau

Misthallery Karte.png

Eine Karte von Misthallery

Misthallery ist in drei Abschnitte gegliedert, durch die sich viele Bäche, Flüsse und Kanäle winden:
  • Grand Bridge, wo sich keine Kanäle, sondern hauptsächlich natürlich entstandene Flüsse finden. Hier befinden sich viele Holzbrücken, die Villa Triton, der Eingang zur Stadt, die Bibliothek, die verfallene Fabrik und der Marktplatz. Beim Marktplatz gibt es außerdem einen gut versteckten Schwarzmarkt, den sogenannten Rabenmarkt, wo der Schwarze Rabe Artefakte versteigert.
  • North Ely, wo sich viele Kanäle durch dicht aneinandergereihte Steinbauten schlängeln. Diese Kanäle münden in den Flüssen von Grand Bridge. Hier gibt es ein Restaurant, ein Hotel, eine kleine Forschungseinrichtung für Meeresbiologie, und die Rätselhütte von Oma Enygma und ihrem Kater Kietz.
  • Highyard Hill, wo es ständig windig ist und sich nur noch wenige Kanäle befinden, da das ganze Wasser im Reservoir gelagert ist. Hier befinden sich das Polizeirevier, die Ausgrabungsstätte, bei der man nach dem Goldenen Garten sucht und einige Wohngebiete. Über Highyard Hill befindet sich der Stausee und neben diesem, die auffällige Villa Barde.

Anderes

Entdeckung des Goldenen Gartens.png

Der Goldene Garten

In Misthallery bewegt man sich hauptsächlich mit Booten fort, zum Beispiel mit Bucky in den Kanälen. Besondere Sehenswürdigkeiten sind zum Beispiel die Skulptur auf dem großen Platz oder der Highyard-Bogen. Jakes, der Polizeipräsident von Misthallery gilt unter den Bewohnern als „unfehlbar“, da er angeblich noch nie einen Fall ungelöst gelassen hat. Unter dem Stausee von Misthallery befindet sich der Goldene Garten, eine antike Stätte, in der die Luft so rein und unberührt ist, dass sich dort selbst als unheilbar geltende Krankheiten kurieren lassen. Lagunia wurde dort geboren.

Einwohner

PL4Credits21.png

Die Einwohner Misthallerys

Folgende Personen leben in Misthallery:

Wissenswertes

  • Da Jakes keine Informationen über das Phantom nach draußen kommen ließ, kannte man Misthallery vor den Ereignissen des Spieles zwar für die Ausgrabungsstätte des Goldenen Gartens, nicht jedoch für das Phantom.
  • Einer der Äpfel im Minispiel Ludmillas Laden in Professor Layton und die Maske der Wunder heißt „Misthallery Rubinell“.

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki